Toller Saisonauftakt für die Heidelsheimer Obitruppe auf heimischem Boden

Print Friendly, PDF & Email

Am 19.03.2017 fand unsere diesjährige offene Obedienceprüfung unter den Augen von Leistungsrichterin Anneliese Hunzinger auf Heidelsheimer Boden statt. Die Prüfung war bis auf den letzten Startplatz ausgebucht und trotz des durchwachsenen Wetters waren alle bester Stimmung. Hier die Ergebnisse der Heidelsheimer Teams:

Die Beginner

In der Klasse Beginner traten 10 Starter an und für die meisten war es der erste Start im Obedience überhaupt. Unser Otto schaffte mit seiner Boxerhündin Luna ein tolles „sehr gut“ mit 225,5 Punkten. René und Aaron erreichten in ihrer ersten Prüfung ebenso ein „sehr gut“ mit 234 Punkten. Unser 3. Quotenmann Klaus schaffte es sogar mit seinem Entlebucher Fabio mit tollen 284,5 Punkten auf den 3. Platz und erreichte mit seiner Punktzahl die Qualifikation für die nächsthöhere Klasse. Für unsere Kordula und ihre Kooikerhondje Dame Winnie lief es in ihrer ersten Prüfung auch sehr gut, sie schafften ein wunderschönes „vorzüglich“ mit 299 Punkten und kamen damit auf Platz 2 in der Gesamtwertung.

Klasse 1

In der Klasse 1 gingen 6 Starter an den Start. Unsere Jugendliche Anna erkämpfte sich mit ihrem Pivo in ihrem ersten 2. Start in der Klasse 1 ein „gut“. Ansonsten gingen alle Treppchenplätze an Heidelsheimer Teams. Caro und ihre Paula zeigten eine schöne Vorstellung und erhielten hierfür die Wertnote „sehr gut“ mit 246 Punkten. Ihre Qualifikation für die Klasse 2 konnten die Beiden sich schon im Januar in einem Hallenturnier erlaufen. Herzlichen Glückwunsch dafür an dieser Stelle. Unsere Melli und ihr „workaholic“ Labrador Rocky kamen mit einer „vorzüglichen“ Prüfung und 264 Punkten auf Platz 2 und Alexandra erhielt mit ihrem kleinen Powerpaket Lotte „vorzügliche“ 281 Punkte und damit den Tagessieg.

Klasse 2

In der Klasse 2 waren insgesamt 4 Teams am Start und auch hier gingen alle Treppchenplätze an Heidelsheim. Doreen und Bruno zeigten wieder eine Steigerung zu ihrer letzten Prüfung und erhielten dieses Mal ein „sehr gut“ mit 228,5 Punkten. Jasmin und Marlow waren nach einer kleinen Prüfungspause wieder voll in ihrem Element und erreichten mit „sehr guten“ 243 Punkten Platz 2. Der Tagessieg ging an unsere Anja mit ihrer Aprilia, die den Winter über fleißig einige Übungen umtrainiert hat und das Ergebnis konnte sich absolut sehen lassen: ein hohes „sehr gut“ mit 245,5 Punkten.

Klasse 3

In der Klasse 3 waren 5 Starter gemeldet. Unter anderem ging unsere Ina mit ihrem Wolfsspitz Richy das erste Mal in der höchsten Obedienceklasse an den Start. Sie erreichten einen tollen 3. Platz auf dem Treppchen mit „sehr guten“ 235 Punkten.

Die Trainerinnen Elli und Steffi sind absolut stolz auf ihre Teams und die durchweg positiven Ergebnisse.

Ein kleines Highlight wurde von der Jugendleiterin Ina und ihrer Vereinsjugend organisiert, um die Wartezeit bis zur Siegerehrung zu überbrücken: der Lauf zum schnellsten Hund vom Obitag. Gestartet wurde in den Klassen kleiner 40cm und größer 40cm und auch Zuschauerhunde durften teilnehmen. Für alle gab es von der Jugend selbstgebackene Hundekekse und die jeweils ersten erhielten noch einen Pokal. Das Event kam bei allen gut an und auch das Lachen kam hierbei nicht zu kurz.

Alles in allem war es für alle Beteiligten trotz des nicht idealen Wetters ein toller Turniertag.

An dieser Stelle möchten wir nochmals einen Dank an alle fleißigen Helfer aussprechen: an die gesamte Obitruppe, die vor, während und nach dem Turnier viel Arbeit leistete, an die Platzhelfer und die fleißigen Helfer in der Küche – ohne so viel ehrenamtliches Engagement wäre es nicht möglich ein solches Turnier auszurichten! Vielen Dank und hoffentlich bis nächstes Jahr!

Unsere Obitruppe

CMS : Wordpress Theme : Kippis 1.15 Technical Support : CYBWORLD CONSULTING